Technik Übersetzungen Übersetzung Elektrotechnik Übersetzung Maschinenbau Technisch Übersetzung deutsch türkischtechnische übersetzungen deutsch englischtechnische übersetzung italienisch deutsch

News

Neues vom Übersetzungsmarkt und Aktuelles bei B2B Jacobs Übersetzungen

Hervorragende Übersetzungen basieren auf guten Ausgangstexten

Brüggen, April 2017. Basis für hervorragende Übersetzungen sind muttersprachliche Ausgangstexte von guter sprachlicher und grammatikalischer Qualität.  

Mangelhafte Arbeitsgrundlagen verursachen Rückfragen und zeitaufwändige Recherchen. Dies bringt auch den besten Übersetzer schon mal an seine Grenzen. Gute Ausgangstexte in einem klaren, einfachen Schreibstil, verfasst von einem Muttersprachler, vermeiden Verständnisprobleme von vornherein. Und garantieren eindeutige Übersetzungen von höchster Qualität.

Kein Kunde, der Übersetzungen in Auftrag gibt, liefert absichtlich fehlerhafte Ausgangstexte. Doch weder Techniker noch Geschäftsleute, ja nicht einmal Marketingfachkräfte betrachten einen Text so kritisch wie ein Übersetzer. Während grammatikalische oder linguistische Ungenauigkeiten im Umgang zwischen zwei Deutschen meist folgenlos bleiben, erzeugen sie beim Übersetzer mit Deutsch als Zweitsprache oft Unverständnis. Dazu kommt der Drang mancher Autoren, die Wichtigkeit ihrer Texte durch einen möglichst komplizierten, unpräzisen Schreibstil hervorzuheben.  

„Schwammiger Wortmüll, Abkürzungen oder Tippfehler wie FVKW statt FCKW verursachen sehr oft zeitaufwändige Rückfragen“, so Britta Delaroy, Projektmanagerin bei B2B Jacobs Übersetzungen. Das Übersetzungsbüro aus Brüggen am Niederrhein hat sich auf Fachübersetzungen aus den Bereichen Technik, Recht, Marketing und Websitelokalisierung spezialisiert. „Ferner erhalten wir oft Ausgangstexte mit unvollständigen Sätzen, verursacht durch unachtsames Zusammenkopieren“, so Delaroy weiter.

Selbst, wenn der Autor den Text in seiner Muttersprache verfasst hat, ist das Original für den Übersetzer manchmal unverständlich. Leider überschätzen viele Autoren auch ihre Sprachkenntnisse und erstellen ihren Text gleich in einer Fremdsprache. Doch kaum ein Ingenieur oder Manager, der sich mit seinem Schulenglisch erfolgreich durch das Berufsleben schlägt, ist imstande, einen korrekten Text in englischer Sprache zu verfassen. Veraltete Ausdrücke, falsche Anglizismen wie „Handy“ oder eigene Wortkreationen wie „Infobar“ stellen die Übersetzer vor große Herausforderungen. „Dazu kommen, gerade bei Marketingübersetzungen, lokale Nuancen. Während deutsche Kaufleute ihre Kunden gerne von der Qualität ihres Produktes „überzeugen“ möchten, fühlt ein Engländer sich eher bedrängt, wenn er die wörtliche Übersetzung „convince“ lesen würde“, weiß Delaroy. Ein nicht muttersprachlicher Verfasser kennt solche Feinheiten natürlich nicht.

Gerade bei Wortlisten ohne jeden Kontext muss der Übersetzer darauf vertrauen, dass der Autor die korrekten Begriffe verwendet. „Bedienelement“ ist in einer technischen Anleitung viel zu ungenau. Oft wird in einem deutschen Ausgangstext aus einem „Kippschalter“ ein „Taster“ oder gleich ein „Button“, einfach weil es in Autorenohren besser klingt. Dabei könnte ein „Taster“ sowohl ein „Sensor“ als auch ein „Fühler“ sein. Ohne zusätzliche Informationen ist der Übersetzer im Zweifel.

Manchmal ergeben sich Zweideutigkeiten aber auch gerade aus dem Zusammenhang. Der Begriff „Berichtende“ vor einer Signatur am Ende eines Testberichts kann sich auf die Unterschrift der weiblichen Berichtsautorin beziehen. Er kann jedoch auch das Ende des Berichtes kennzeichnen.

„Es handelt sich hier nicht um Erbsenzählerei“, betont Britta Delaroy. „Eine qualitativ hochwertige Übersetzung basiert auf der korrekten Übernahme jeder noch so kleinen Formulierung. Ein falsch übersetztes Detail kann zu folgenschweren Übersetzungsfehlern führen, sei es bei einer technischen Bedienungsanleitung oder einem Werbetext. Die Verfasser der Ausgangstexte beeinflussen die Qualität unserer Übersetzungen in entscheidendem Maße selbst.“





Qualifizierte Fachübersetzungen für Sicherheitstechnik

Brüggen, Januar 2017. B2B Jacobs Übersetzungen, der Spezialist für technische Übersetzungen, folgt den gestiegenen Kundennachfragen und bietet qualifizierte Fachübersetzungen für den Bereich Sicherheitstechnik.

In Zeiten von Terror und Computerkriminalität steigt das Grundbedürfnis der Menschen auf der ganzen Welt nach Sicherheit. Ob zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs – Einsatzbereiche der Sicherheitstechnik finden sich überall. Um diese richtig zu planen, zu installieren, zu bedienen und weiter zu entwickeln, bedarf es qualifizierter Übersetzungen. B2B Jacobs Übersetzungen verfügt über muttersprachliche Übersetzer mit großer Fachexpertise im Sicherheitsbereich.

Sicherheit ist keine Standardware, sondern muss auf teils sehr komplexe  Bedingungen zugeschnitten werden. Individuelle Kundenwünsche, amtliche Auflagen und gesetzliche Sicherheitsbestimmungen müssen bei der Planung von Sicherheitsanlagen mit einbezogen werden. Und nicht nur die Anlagen müssen perfekt funktionieren. Die Technik muss auch optimal auf Menschen und  Organisationsstrukturen abgestimmt sein. Und ihre Bedienung muss verstanden werden!

„In den vergangenen Monaten konnten wir eine gestiegene Anfrage nach Fachübersetzungen im Bereich Sicherheitstechnik verzeichnen“, so Aynur Jacobs, Geschäftsführerin von B2B Jacobs Übersetzungen. Das Übersetzungsbüro am Niederrhein ist bereits seit über 13 Jahren spezialisiert auf technische Fachübersetzungen. „Wir sind diesem Trend unmittelbar gefolgt und verfügen nun über eine große Anzahl an Muttersprachlern für Übersetzungen in diesem Fachbereich.“

Gebäudetechnik-Pläne, Installations- und Betriebsanleitungen, Wartungsvorschriften, Testberichte, Risikoanalysen und vieles mehr – B2B Jacobs Übersetzungen bietet qualifizierte Fachübersetzungen im Bereich Sicherheitstechnik für alle europäischen Sprachen sowie Russisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch.

Denn Deutschland exportiert nicht nur eigene Technik in die ganze Welt. Importierte  Sicherheitsanlagen verfügen oft nicht über zuverlässige deutsche Übersetzungen. Aber nur qualifizierte Übersetzungen sichern die korrekte Handhabung und Wartung importierter Systeme und garantieren deutschen Produzenten ein professionelles Image bei ausländischen Geschäftspartnern.

Die Einsatzbereiche der Sicherheitstechnik finden sich nahezu überall. Der Brandschutz umfasst den Feuerlöscher in der Privatgarage ebenso wie Brandmelde- und Löschanlagen. Einbruch- und Überfallmeldeanlagen, Schließ- und Fluchtwegesysteme, Warensicherung, Videoüberwachung sowie Zutrittskontrollen gehören zum täglichen Leben.

Der Bereich Umweltschutz sichert nicht nur die Gesundheit von Mensch, Pflanze und Tier. Auch Boden, Wasser, Luft und Klima müssen vor schädlichen Eingriffen geschützt werden. Filter- und Reinigungstechniken, Feinstaubmessungen, Untersuchungen der Thermo- und Strömungsdynamik und die Abwasserreinigung sind nur ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Gebiet der Umwelt-Sicherheitstechnik.

Der Schutz der Bevölkerung steht bei Groß- und Massenveranstaltungen an oberster Stelle. Ob Weihnachtsmarkt, Karneval oder Rockfestival – die Sicherheitstechnik muss nicht nur perfekt funktionieren, ihre Anwendung und Befolgung muss auch von den oft internationalen Besuchern und Sicherheitskräften verstanden werden.

Ein wichtiges Thema im Bereich Arbeitsschutz ist die Sicherheit vor Produktionsausfällen. IT-Lösungen für die Entwicklung von Netzverbunden schaffen eine ausfallsichere Infrastruktur. Und vermeiden damit die immensen Kosten eines Produktionsausfalls. Auch die Informationssicherheit, d.h. die Sicherung sensibler Firmendaten vor Hackerangriffen, wird in Zeiten zunehmender Wirtschaftskriminalität immer wichtiger. Nicht zuletzt stellen die Maschinen und Anlagen in den Betrieben ein Sicherheitsrisiko dar. Wartungspersonal und Betreiber müssen vor jeglichem Gesundheitsrisiko geschützt werden.

B2B Jacobs Übersetzungen unterstützt Produzenten und Anwender von sicherheitstechnischen Anlagen und fertigt hochqualifizierte Fachübersetzungen aus jedem Bereich der Sicherheitstechnik. „Wir tragen dazu bei, die Welt ein bisschen sicherer zu machen“, so Aynur Jacobs.

Eine Übersicht über die diesjährigen Sicherheitsmessen bietet  https://www.messen.de/de/1374/branche/home-security.



Juristische Übersetzungen aus Expertenhand

Brüggen, November 2016. B2B Jacobs Übersetzungen setzt ausschließlich muttersprachliche Übersetzer mit juristischem Fachwissen ein und liefert Vertragsübersetzungen aus Expertenhand.

B2B Jacobs Übersetzungen weiß, worauf es bei Vertragsübersetzungen ankommt. Das Brüggener Übersetzungsbüro verfügt über einen soliden Stamm an muttersprachlichen Fachübersetzern mit juristischer Expertise. International agierende Unternehmen erhalten hier qualifizierte Rechtsübersetzungen von erfahrenen Experten. 

International tätige Firmen sind auf professionelle  Übersetzungen ihrer Verträge angewiesen. Die in oft langwierigen Verhandlungen ausgehandelten Details müssen unmissverständlich in die Sprache(n) der Geschäftspartner bzw. ins Deutsche übertragen werden. Die korrekte Übersetzung eines Vertrages durch einen juristisch qualifizierten Fachübersetzer schützt nicht nur den Ruf des Unternehmens, sondern bietet auch Rechtssicherheit bei Unstimmigkeiten oder Vertragsbruch.

 „Gerade bei Verträgen kommt es darauf an, dass der Inhalt der Übersetzung exakt dem des Originals entspricht“, so Aynur Jacobs, Geschäftsführerin von B2B Jacobs Übersetzungen. „Juristen haben zudem ihre ganz eigene Sprache.“

Gleichzeitig werden gerade Vertragstexte oft zeitnah benötigt. „Wir haben daher in den vergangenen Jahren einen Stamm an sorgfältig ausgewählten, muttersprachlichen Fachübersetzern für Verträge aufgebaut, die den hohen Ansprüchen unserer Kunden entsprechen“, so Jacobs.

Das Übersetzungsbüro am Niederrhein ist seit Jahren auf juristische Translate spezialisiert. Dazu gehören unter anderem der Arbeitsvertrag, Gesellschaftsvertrag, Lizenzvertrag, Kaufvertrag, Leihvertrag, Rahmenvertrag, Werksvertrag oder Wartungsvertrag, aber auch notarielle Urkunden, Geheimhaltungsvereinbarungen und AGBs.

Für beglaubigte Übersetzungen in die deutsche Sprache stehen gerichtlich ermächtigte und vereidigte Fachübersetzer zur Verfügung.



Alle Fachübersetzungen für die Lebensmittelindustrie aus einer Hand

Brüggen, September 2016. B2B Jacobs Übersetzungen verfügt über Fachübersetzer, deren Wissen über den Tellerrand reicht, und bietet jetzt auch Fachübersetzungen für alle Bereiche der Lebensmittelindustrie aus einer Hand.

Übersetzungen für die Lebensmittelindustrie stellen besondere Herausforderungen dar. Neben naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Kenntnissen muss der Fachübersetzer auch Wissen über technische Prozesse wie z.B. biologische, mechanische oder thermische Verfahren besitzen. B2B Jacobs Übersetzungen verfügt über einen Stamm sorgfältig ausgewählter muttersprachlicher Fachübersetzer für alle Anforderungen der Lebensmittelbranche. Von der Ernte über die Weiterverarbeitung bis auf den Teller des Verbrauchers.


 „Die Übersetzungsanfragen aus der Lebensmittelindustrie sind ebenso vielfältig wie interessant,“ erzählt Britta Delaroy, Projektmanagerin bei B2B Jacobs Übersetzungen. „Die geforderte Vielseitigkeit ist eine Herausforderung für Übersetzer, die sich normalerweise auf einen Fachbereich spezialisieren. Wir sind stolz darauf, nun für alle EU-Sprachen auf Experten zugreifen zu können, die Übersetzungen in hoher Qualität garantieren – egal, aus welchem Bereich der Lebensmittelindustrie die Anfrage stammt!“

Das Übersetzungsbüro am Niederrhein ist seit über 13 Jahren auf Translate aus den Bereichen Technik und Marketing spezialisiert und hat nun einen Expertenstamm für Fachübersetzungen im Bereich Lebensmitteltechnologie aufgebaut. Das Know-how der B2B Jacobs-Übersetzer ist bereits heiß begehrt, denn solche Fachübersetzer mit umfangreichem Spezialwissen sind rar gesät.

Texte mit naturwissenschaftlichem Fokus erfordern vom Übersetzer Kenntnisse in physikalischer und Bio-Chemie, Physik sowie Botanik und Mikrobiologie. Eher technische Dokumente setzen Know-how in Bereichen wie Verfahrenstechnik oder Maschinenbau voraus. Dazu kommen Marketingtexte und Schriften mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten, Kundenbefragungen und Testberichte.

Aus dem Bereich Lebensmittel-Qualitätsmanagement stammen Dokumente zur Qualitätskontrolle, Checklisten für den Hygienebereich, Statistiken über die Güteklassen pflanzlicher und tierischer Rohstoffe, aber auch Ablaufprozesse im Fall von notwendigen Rückrufaktionen.

Der Bereich Lebensmittel-Produktion lässt überwiegend technische Dokumente übersetzen: Betriebsanleitungen für hochautomatisierte Produktionsanlagen wie Zentrifugen oder Gäranlagen und sterile Verpackungsanlagen. Auch Übersetzungen von Risikoanalysen werden von diesem Zweig oft beauftragt.

Für Übersetzungen aus dem Bereich Lebensmittel-Forschung sind naturwissenschaftliche Kenntnisse grundlegend, damit biologische Studien, chemische Analysen oder physikalische Messungen exakt wiedergegeben werden.

Aus welchem Bereich auch immer die Dokumente stammen – die Spezialisten bei B2B Jacobs Übersetzungen denken stets über den Tellerrand hinaus und kennen die Zusammenhänge und Verfahren in der Lebensmittelindustrie. Und garantieren damit stets für ein gleichbleibend hohes Niveau ihrer Translate.


Fachübersetzungen für Materialflusssysteme

Brüggen, Juli 2016. Technische Fachübersetzungen für Materialflusssysteme setzen ein umfangreiches technisches Wissen voraus. B2B Jacobs Übersetzungen hat einen Stamm an Fachübersetzern mit langjähriger Erfahrung und entsprechendem Know-how aufgebaut, unterstützt von Inhaber Alexander Jacobs, Ingenieur für Fördertechnik mit langjähriger internationaler Expertise. Das Brüggener Übersetzungsbüro garantiert somit für technische Übersetzungen auf Ingenieur-Niveau.

So viele Einsatzmöglichkeiten es für Materialflusssysteme gibt, so breit gefächert muss das Know-how des Übersetzers sein. B2B Jacobs Übersetzungen ist seit über 13 Jahren spezialisiert auf technische Übersetzungen in über 40 Sprachen. Einen Schwerpunkt bildet die Fördertechnik, in der Inhaber Alexander Jacobs als Ingenieur selber tätig ist und die ihm daher besonders am Herzen liegt.

Materialflusssysteme sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Von der Flaschenabfüllungsanlage bis zur Sortiermaschine für Briefe und Pakete, von der Lagerautomation bis zum Schneckenförderer für Schüttgut – Förderanlagen jeglicher Art sind überall zu finden. Wer zur Urlaubszeit Stunden auf seinen Koffer am Gepäckabfertigungsband auf dem Flughafen stand weiß, wie ärgerlich Ausfälle sein können. Wichtig ist dann, das System schnell und unkompliziert wieder in Gang zu setzen. Schwierig wird dies, wenn den Technikern vor Ort nur schlecht übersetzte Anleitungen zur Verfügung stehen.

 „Mit den Jahren haben wir einen Stamm von versierten Fachübersetzern in allen europäischen und den gängigen asiatischen Sprachen aufgebaut, die vom Sammel- über das Beförderungs- bis zum Beschickungssystem in den verschiedensten Branchen hoch qualitative Übersetzungen anfertigen,“ so Jacobs. „Als Experte mit internationaler Berufserfahrung kann ich sprachliche und technische Unklarheiten schnell und zweifelsfrei mit den Übersetzern direkt klären.“

Denn ob beim Aufbau, der Wartung oder im Reparaturfall, immer ist eine eindeutige Übersetzung essentiell für eine rasche und fehlerlose Arbeit. Schwammige Oberbegriffe oder gar falsche Anweisungen erschweren die Arbeit der Techniker vor Ort und bilden eine Gefahr für Mensch und Fördergut.

Damit eindeutige Anweisungen garantiert sind, setzt B2B Jacobs Übersetzungen ausschließlich erfahrene Muttersprachler ein. Und die Expertise endet nicht bei technischen Dokumenten wie Betriebs- und Montageanleitungen, Testberichten, Software, Risikoanalysen und Sicherheitshinweisen, sondern umfasst auch die zugehörigen Vertrags- und Marketingtexte, für die juristisch beschlagene bzw. werbeerfahrene Übersetzer zur Verfügung stehen.




Kriterien für Übersetzer-Qualifikation

Brüggen, April 2016. Gute Übersetzer erkennt man nicht allein an der einwandfreien Beherrschung von Ausgangs- und Zielsprache; neben den sprachlichen Fähigkeiten sind weitere Kenntnisse und Eigenschaften ausschlaggebend. B2B Jacobs Übersetzungen stellt entsprechend hohe Anforderungen an seine Fachübersetzer.

Übersetzung ist viel mehr, als nur einen Text in einer anderen Sprache niederzuschreiben. Der Beruf des Übersetzers erfordert ebenso technisches wie fachspezifisches, ebenso kulturelles wie linguistisches Know-how und die Bereitschaft sich stets fortzubilden – bevorzugt im Ausland.

Der einzige Unterschied zwischen einem „geprüften“, „staatlich anerkannten“ oder „staatlich geprüften“  Übersetzer liegt bei der Ausbildungsstätte, an der er seine Prüfung abgelegt hat. Lediglich „ermächtigte/bestellte“ Übersetzer erhalten von deutschen Oberlandesgerichten besondere Befugnisse zuerkannt; nur sie dürfen beglaubigte Übersetzungen erstellen.

Doch einen guten Übersetzer erkennt man nicht an der Berufsbezeichnung, sondern an seiner Arbeitsweise und Qualifikation. Rückmeldung bei Unklarheiten, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit sowie Flexibilität sollten selbstverständlich sein. Regelmäßige Fortbildungen und Sicherheit im Umgang mit verschiedenen Dateiformaten, effizienter Einsatz von computergestützter Übersetzungssoftware, eigenständige Recherchearbeit und professionelle Bearbeitung nach DIN-Norm sind grundlegende Kriterien bei der Übersetzerwahl.

B2B Jacobs Übersetzungen setzt darüber hinaus auf Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung und Fachkompetenz in den jeweiligen Sachgebieten. Inhaber Alexander Jacobs ist Ingenieur und weiß, wovon er spricht: „Bestimmte Sachverhalte können nur dann korrekt übersetzt werden, wenn dem Übersetzer der fachliche Zusammenhang klar ist. Das gilt nicht nur für eine technische Fachübersetzung, sondern genauso in den Bereichen Recht, Marketing oder Medizin.“ Das Übersetzungsbüro am Niederrhein ist seit über 13 Jahren auf solche Fachübersetzungen spezialisiert und beschäftigt ausschließlich Profis mit einschlägiger Ausbildung oder langjähriger Expertise im speziellen Fachbereich.

„Unsere Fachübersetzer übersetzen ausschließlich in ihre Muttersprache,“ erläutert Jacobs weiter. „Kein noch so langes Studium kann das Gefühl für die von klein auf gelebte Sprache ersetzen. Dabei ist uns wichtig, dass die Übersetzer nicht nur einen großen Teil des Jahres in ihrem Heimatland verbringen, sondern auch regelmäßig Auslandsaufenthalte absolvieren. Jede Sprache entwickelt sich permanent weiter, und ein guter Übersetzer ist in seinen Quellsprachen genauso up-to-date wie in seiner Muttersprache!“

Auch die lokalen kulturellen, sozialen und politischen Gegebenheiten sind variabel und fordern von den Übersetzern permanente Aktualisierung durch persönliche Erfahrung vor Ort. Dazu wird regelmäßige Fortbildung im jeweiligen Bereich vorausgesetzt – Übersetzer egal welcher Fachrichtung müssen ihr Wissen stets auf dem aktuellen Stand halten.


Computerprogramme erreichen nicht die Qualität von Humanübersetzungen

Brüggen, Februar 2016. Das Angebot an maschinellen Übersetzungen im Internet boomt. Die Textqualität dieser automatisch generierten Übersetzungen reicht aber trotz fortgeschrittener Technik längst nicht an die von Humanübersetzungen heran.

Das große Angebot an – oft kostenlosen – Online-Übersetzungstools nimmt stetig zu. Zeit- und Kostendruck mögen daher die verantwortlichen Redakteure durchaus dazu verleiten, ihr Glück mit einer computergenerierten Übersetzung zu versuchen. Das Resultat ist meist eine sinnlose Aneinanderreihung einzelner Worte mit fehlerhafter Grammatik und ohne Berücksichtigung  linguistischer und semantischer Aspekte. Selbst mit aufwändigen Nachbearbeitungen wird die Qualität einer durch Fachübersetzer erstellten Humanübersetzung niemals erreicht.

Die bekannten Online-Übersetzungstools verarbeiten riesige Mengen mehrsprachiger Internettexte und errechnen daraus die statistische Wahrscheinlichkeit, wie bestimmte Worte, Redewendungen und Sätze übersetzt werden. Es gibt auch bereits linguistisch orientierte Systeme, die allerdings so unflexibel sind, dass sie nur selten Anwendung finden. In allen Fällen wird indes der Mensch benötigt, um die maschinellen Übersetzungen zu überarbeiten und einen finalen Text zu erstellen.

Eine Birne ist eine Birne ist eine Birne. Ob in einem Text die Rede von Obst oder Leuchtmitteln ist oder vielleicht sogar auf humorvolle Weise der Kopf eines Mitmenschen beschrieben wird, kann keine Übersetzungsmaschine erfassen. Zwar arbeitet das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz an einer hybriden Technologie, die linguistisches und semantisches Wissen berücksichtigt; die Forschung steht jedoch noch ganz am Anfang. Die Qualitätsbewertung dieser automatischen Übersetzungen stellt eine weitere Herausforderung dar – sofern sie nicht wieder dem Urteil des Menschen überlassen werden soll.

Ein qualifizierter Fachübersetzer erstellt nicht nur ein Translat, das inhaltlich und stilistisch eine Rückbindung an den Quelltext aufweist, sondern berücksichtigt gleichzeitig die Anforderungen der Leser seines Zieltextes. Denn Sprache ist mehr als eine Aufeinanderfolge einzelner Wörter. Kulturelle und soziale, rechtliche und geografische Hintergründe müssen beachtet werden. Stilistische Charakteristika, sprachliche Feinheiten, Doppeldeutigkeiten und Humor können nur von menschlichen Übersetzern adäquat vermittelt werden. Die bei ihrer Arbeit selbstverständlich auch auf moderne Übersetzungstechnologie zurückgreifen.

„Es mag im ersten Moment irritieren zu hören, dass unsere Fachübersetzer mit Übersetzungssoftware arbeiten. Das hat aber nichts mit den Computerübersetzungen aus dem Internet zu tun,“ so Aynur Jacobs, Geschäftsführerin von B2B Jacobs Übersetzungen. Das Übersetzungsbüro vom Niederrhein blickt auf 13 Jahre Übersetzungserfahrung vor allem in den Bereichen Technik, Marketing, Recht und Softwarelokalisierung zurück. Seine durchweg muttersprachlichen Übersetzer arbeiten ausschließlich mit sogenannten CAT-Tools (computer-aided translation). „Für jeden Kunden pflegen wir eine Translation Memory, sodass früher bereits verwendete Formulierungen dem Übersetzer vorgeschlagen werden. Das gewährleistet eine konsequente Anwendung der Kunden-Terminologie und spart nicht nur Zeit, sondern auch Kosten!“

Der Einsatz dieser CAT-Tools ist aber in keiner Hinsicht mit einer maschinellen Übersetzung vergleichbar. Immer entscheidet der Übersetzer, ob die vorgeschlagene Übersetzung korrekt und sinnvoll ist oder ob nicht eine andere Formulierung besser in den Textzusammenhang oder zum Sprachstil passt.

Ob man nun eine Computerübersetzung mit viel Zeit und Mühe aufarbeitet oder ob man gleich auf eine Humanübersetzung vertraut – am Ende braucht man immer noch den Mensch aus Fleisch und Blut, der die reibungslose Kommunikation zwischen allen Sprachen und Völkern gewährleistet.



B2B Jacobs Übersetzungen verstärkt Kompetenzen im Bereich Medizintechnik

Brüggen, August 2015. Deutschland ist nach den USA und Japan drittgrößter Produzent von Medizintechnik weltweit. Die internationale Standardisierung fordert hochprofessionelle Fachübersetzungen für den Export in die Weltmärkte. B2B Jacobs Übersetzungen verstärkt sein Kompetenzteam mit qualifizierten Fachübersetzern aus dem medizintechnischen Bereich.

Medizintechnische Produkte dienen der Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen. Dazu gehört eine große Bandbreite an Geräten,  von einfachen Hilfsmitteln wie Prothesen bis zu Implantaten, von diagnostischen Praxis-Geräten für  Ultraschall und Röntgen bis hin zu komplexen klinischen Anlagen wie Herz-Lungen- und Dialysemaschinen. Auch labordiagnostische Geräte zählen dazu.

Bei der Anwendung dieser Technik werden Ärzte, medizinisches Fachpersonal sowie Patienten geschützt durch eine umfassende internationale Standardisierung. Einheitliche und eindeutige Normen, Gerätebeschreibungen und Bedienungsanleitungen sind hier von allerhöchster Wichtigkeit. Die wachstumsstarke deutsche MedTech-Branche erzielt Exportquoten von 65% und ist auf Fachübersetzungen in höchster Qualität angewiesen.

Dipl. Ing. Alexander Jacobs, Inhaber von B2B Jacobs Übersetzungen, kennt die Entwicklung: „Die EU-Länder sind weiterhin wichtige Partner, aber der asiatische Markt holt stark auf. Dank verbesserter Infrastruktur und gestiegener Einkommen wurde in den Schwellenländern eine bessere medizinische Versorgung der Bevölkerung möglich. Vor allem China und Indien sind wichtige Absatzmärkte für medizintechnische Produkte geworden.“

Das Übersetzungsbüro am Niederrhein, seit über 13 Jahren bekannt als Spezialist für  technische Fachübersetzungen, verzeichnet einen steigenden Bedarf an Übersetzungen im medizintechnischen Bereich und hat entsprechend darauf reagiert. „Wir arbeiten ausschließlich mit muttersprachlichen Fachübersetzern zusammen“, erklärt Geschäftsführerin Aynur Jacobs. „Der Nachfrage entsprechend haben wir unser Kompetenzteam erweitert und bieten medizintechnische Fachübersetzungen nicht nur in allen europäischen Sprachen an, sondern auch in Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.  Alle entsprechenden Fachübersetzer verfügen dabei über profunde Kenntnisse auf dem medizinisch-technischen Gebiet.“

Die Verstärkung lohnt sich, denn die MedTech-Branche bleibt ein Wachstumsmarkt. Es gibt zunehmend ältere Menschen und gleichzeitig immer neuere, schonendere Behandlungsverfahren. Und die Patienten sind zunehmend willens für eine gesteigerte Lebensqualität entsprechend zu zahlen. Das Spezialistenteam von B2B Jacobs Übersetzungen sieht dieser Entwicklung gut gerüstet entgegen.



Erfolgreiche Werbestrategen bauen auf erstklassige Marketingübersetzungen

Brüggen, April 2015. Marketingverantwortliche aus den Bereichen Produktion, Handel und Dienstleistung zeigen zunehmende Bereitschaft, in hochqualitative Marketingübersetzungen zu investieren.

Gute Werbung muss nicht englisch sein - Werbetexter haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und setzen bei  internationalen Zielmärkten wieder verstärkt auf die einheimische Sprache. Denn Slogans und Werbeaussagen sollen nicht den Autoren gefallen, sondern müssen von den Konsumenten verstanden und akzeptiert werden. Dabei helfen versierte Fachübersetzer wie die Marketingspezialisten von B2B Jacobs Übersetzungen, die bei der Übersetzung auch auf lokale Gepflogenheiten und mögliche Fallstricke achten.

Die Tage, in denen Werbung möglichst multinational anmuten sollte, gehören der Vergangenheit an.  Nachdem in den letzten Jahren hauptsächlich englischsprachige Slogans verwendet wurden, damit ein Werbespot oder eine Anzeige modern wirkte und der Hersteller damit seine globale Bedeutung unterstreichen konnte, kehren die einheimischen Marketingstrategen längst wieder zu deutschen Werbeaussagen zurück.

Denn es ist nicht nur die umworbene Zielgruppe der älteren Konsumenten, die Anglizismen nichts abgewinnen kann.  Auch die jungen Leute verstehen die englischen Werbeslogans nicht, die von deutschen Marketingmanagern mit mehr Enthusiasmus als Sprachkenntnissen kreiert werden. „Eine missverständliche Werbeaussage kann durch Negativwirkung ein Unternehmen empfindlich treffen. Peinliche Slogans wie ‚Come in and find out‘ bleiben den potentiellen Kunden leider in bleibender schlechter Erinnerung,“ weiß Aynur Jacobs, Geschäftsführerin von B2B Jacobs Übersetzungen.

Das Brüggener Unternehmen ist seit über 13 Jahren unter anderem auf Marketingübersetzungen in und aus über 40 Sprachen spezialisiert. „Es geht nicht nur um die Slogans, sondern um den gesamten Werbeauftritt,“ so Jacobs. „Egal, ob ein deutsches Unternehmen im Ausland Fuß fassen möchte oder ob eine ausländische Firma den deutschen Markt erobern will  - wer mit schlecht übersetzter Werbung auftritt, wirkt wenig vertrauenswürdig. Ein kleiner Fehler genügt, damit ein Produkt schon kurz nach Markteinführung gestorben ist.“

Werbung ist Kommunikation, sie muss nicht den Marketingspezialisten gefallen, sondern beim Kunden ankommen. Gute Werbung ist prägnant, eindeutig – und fehlerfrei. Doch während die Unternehmen jedes Jahr mehr Geld in Werbung investierten, wurde beim Budget für Übersetzungen bislang noch zu oft gespart.

Dabei ist gerade bei Marketingübersetzungen jeder Euro gut angelegt. Aynur Jacobs: „Unsere spezialisierten Fachübersetzer sprechen nicht nur die Sprache des Marketings, sie wissen auch um die Bedeutung der Lokalisierung. So ist es in Japan zum Beispiel uninteressant, ob ein Produkt den deutschen Sicherheitsvorgaben entspricht, hier kommt es auf die lokalen Voraussetzungen an. Entsprechend viel Recherchezeit addiert sich so zum normalen Übersetzungsaufwand.“

Auch der Marketingstil hängt nicht nur vom Image des werbenden Unternehmens ab. Reißerische Slogans kommen im eher zurückhaltenden Deutschland weit weniger gut an als zum Beispiel in den Niederlanden oder den USA. Die muttersprachlichen Marketingübersetzer von B2B Jacobs Übersetzungen kennen die Eigenarten ihres Heimatlandes und können die Marketingabteilungen der Kunden mit wertvollem Feedback unterstützen. Getreu dem guten deutschen Werbeslogan: „Nichts ist unmöglich!“




Direktkontakt:

  02163 - 577071

 info@b2b-uebersetzungen.de